Béi Chéz Heinz acoustics Open Air (bei schlechtem Wetter Indoor)

LINA MALY + ME & REAS + ODEVILLE

Donnerstag 25. Juli 2019



LINA MALY + ME & REAS + ODEVILLE

Béi Chéz Heinz acoustics Open Air (bei schlechtem Wetter Indoor)

LINA MALY

ME & REAS

ODEVILLE

 

Béi Chéz Heinz acoustics Open Air ist eine neue Reihe, die wir erstmalig in diesem Jahr präsentieren. In der Hoffnung auf einen schönen Sommer gibt es musikalische Leckerbissen der besonderen Art. Dieses Vorabendprogramm gibt es einmal im Monat (Juni | Juli | August) donnerstags  mit 3 Künstler / Bands à 30 Minuten Beginn 18.00 Uhr | Ende 20.00 Uhr

 

LINA MALY - Unterwegs

 

Sie ist längst unterwegs. Und wir alle mit ihr. Lina Maly gelingt mit „Unterwegs“, dem ersten Vorboten ihres zweiten Albums „Könnten Augen alles sehen“, ein luftig leichtes Mutmanifest, das trägt und treibt.

 „Unterwegs“ ist eine Hymne auf das selbstbestimmte Leben und ein Abgesang an das Perfekte und auch musikalisch die logische Fortsetzung des Debüts.

 

ME & REAS

 

„Wir sind eine Band, die sich ihre Geschichte selbst geschrieben hat.“ Eine, die von Zufällen und Erlebnissen erzählt, von gemeinsamen Nächten und furchtbaren Tagen. Von großer Freundschaft und prägenden Entscheidungen und, ja, auch vom Erwachsenwerden. Dass sich das Nürnberger Indiepop-Quintett ME & REAS genau diese Themen für ihr Debütalbum „Past Perfect“ ausgesucht hat, ist darum kein Zufall – sondern vielmehr eine so konsequente wie wundervolle musikalische Verarbeitung einer wichtigen Lebensphase. Und einer ziemlich besten Freundschaft.

 

 

www.meandreas.com

www.facebook.com/meandreasmusic

www.instagram.com/me_and_reas

 

ODEVILLE „Rom“

 

ODEVILLE ist eine Hamburger Band mit einer langen Geschichte. 2006 gegründet, zeugen ihre bislang fünf veröffentlichten Alben von einer wechselhaften Historie, stets angetrieben von dem Wunsch, als Band künstlerisch weiter zu kommen. Begonnen als eine deutsche Antwort auf die US-amerikanischen Emo-/Screamo- und Post-Hardcore-Bands mit englischem Shouting, dann der Wechsel zu deutschsprachiger Musik und mehr Zugänglichkeit bis hin zum letzten Album „Phoenix“, das in seiner klaren Orientierung hin zu einer einschmeichelnden Gefälligkeit zu ihrem bis dato poppigsten Werk geriet. Und nun also „Rom“, Album Nummer sechs, auf dem wieder vieles ganz anders und neu ist.

Abendkasse: 10,--
Einlass: 17.00 Uhr
Beginn: 18.00 Uhr
Kalender